Obscura Dropfest

Während des legendären WakeUp Camps am Pfingstwochenende in Langenfeld fand der erste Wakeskate Wettkampf seiner Art in Deutschland statt: Das Obscura Dropfest. Aus einem Startpool der 1,4m über Seeniveau lag, gezogen von Sesitec’s System 2.0 ging es entweder über eine der beiden Hubbas, oder per Drop in den See. Entworfen von Deutschlands bekanntesten Wakeskatern Andy Kolb und Lukas Süß.

Zwanzig Wakeskater lieferten vor hunderten von Zuschauern eine packende Show. Mit am Start war das „who is who“ des deutschen Wakeskatens: Andy Kolb, Lukas Süß, Jan Kissmann, Frederik Küpper, Moritz Thiele, Jan Grabski, Marcel Tilwitz und die Lokalmatadoren Tim Schwiertz und Andy Gnidowski.

Außerdem gab sich kein geringerer als Daniel Grant die Ehre, der bekanntlich international zu den besten Wakeskatern überhaupt zählt.

In der Qualifikation und Semifinale hatte jeder Fahrer 5 Versuche von denen die besten 3 gewertet wurden. Tim auf dem Graben (Organisatior): „Durch diesen Modus kommt es besonders auf Konstanz an und die Zuschauer sehen viele gestandene Tricks.“ Im Finale hieß es dann 6 Versuche von denen 3 gewertet wurden.

Die vier Finalisten hießen: Jan Kissmann, Moritz Thiele, Marcel Tilwitz und Daniel Grant. Marcel Tilwitz überzeugt neben anderen technischen Tricks durch seinen Bigspin front board und sicherte sich den dritten Platz hinter Jan Kissmann der einen switch bs 360 und shuvit front lip zeigte. Jedoch unschlagbar war Daniel Grant. Seine Highlights waren ein bigspin boardslide, ein switch back lip und switch frontlip bigspin .

Daniel Grant im Interview: "It was awesome to have a contest on the first legit wakeskate setup in Germany. It was cool that so many people came out. Everyone was stoked on wakeskating. And it turned out really good for me."

Obscura Dropfest Ergebnisse:

  1. Daniel Grant
  2. Jan Kissmann
  3. Marcel Tilwitz

Obscura DROPFEST 2014

Ort: Wasserski Langenfeld

Zurück